aktuell 2015-17 2011-14 2007-10

Summendes Beet

Eine Klanginstallation im Gewächshaus des Botanischen Garten Ulm


Ausstellung 2.Skulpturen-Sommer im Botanischen Garten Ulm

Eröffnung am Samstag, 05.07.2014

Es sprechen:
Monika Gschneidner, Kustodin (Botanischer Garten Ulm)
Frank Raendchen, Kurator (CampusAtelier der Uni Ulm)
Einführung: Sabine Idstein, Kunsthistorikerin (Kunsthalle Mainz)
Es erscheint ein Katalog.


07. Juli - 06.Oktober 2014

weitere Infos:

Botanischer Garten Ulm

Griesbadgalerie / Ulm

Adresse:
Standort der Klanginstallation
Gewächshäuser
Botanischer Garten der Universität
Ulm
Hans-Krebs-Weg
89081

 

Summendes Beet (eine Klanginstallation für das Gewächshaus im Botanischen Garten Ulm, 2014)


Blumentöpfe, elektro-akustische Einheiten, Setzlinge, abgeschnittene Plastikflaschen, Ausdehnung variabel


Ein Samen (Trieb) braucht zum Wachsen Sonnenlicht, Erde und Wasser. Sein Wachstum kann durch Wärme befördert werden, in dem man diesen mit einem Glas oder einem lichtdurchlässigen Plastikbehältnis abdeckt. Es entsteht der Glashaus- Effekt, einfallendes Sonnenlicht wird durch die Pflanzen im Innenraum absorbiert und die Umgebungstemperatur aufgeheizt. Die Installation »Summendes Beet« macht diesen Prozess klanglich erlebbar und überführt ihn in ein akustisches Bild. Variierendes Sonnenlicht und wechselnde Temperaturverhältnisse werden hörbar, an- und abschwellend, in der Tonhöhe, mal laut und leise, zu hören ist ein klanglich, variierendes Beet.

 
 


Eröffnung 22. Juni 2014; 16.00Uhr


Es sprechen
Werner Arndt – Bürgermeister der Stadt Marl
Dr. Hans Günter Golinski – Sprecher der RuhrKunstMuseen
Georg Elben – Direktor Skulpturenmuseum Glaskasten


Künstler:
Willy Brandt Gesamtschule
Roswitha von den Driesch / Jens-Uwe Dyffort
Luka Fineisen
Robert Jacobsen
Thomas Köner
Christina Kubisch
Andrea Pichl
Lelystad Project
Zhenchen Liu
Planet Marl Institut für Alltagsforschung Red Park & Random People
Manfred Pernice
Corinna Schnitt
Heidi Specker
Nico Joana Weber
Nahum Tevet
Nicolas Carriere

Skulpturenmuseum Glaskasten Marl
Creiler Platz, Rathaus
45768 Marl
Di.-So.: 10 bis 18 Uhr,
montags geschlossen

 

Die Stadt als Baustelle
gestern die stadt von morgen – Ausstellung im Skulpturenmuseum Glaskasten Marl
Eine Stadt verhält sich in vielerlei Hinsicht wie ein Organismus – sie ist vielen Einflüssen ausgesetzt, ebenso wird ihre Entwicklung von vielen Faktoren beeinflusst. Die Ausstellung im Skulpturenmuseum Glaskasten reagiert auf dieses dynamische Konglomerat nach dem Prinzip eines assoziativen Nebeneinanders, um diese komplexen Strukturen lebendig werden zu lassen. Neben eigens entworfenen künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum werden weitere Beiträge gezeigt, die sich aus unterschiedlichsten medialen Blickwinkeln den verschiedenen Aspekten von „Stadt“ widmen.

 
   

bentenCamp LOKOMOV Chemnitz


PROGRAMM

Freitag, 21. November

20.00 - 20.45 Performance mit Peter Funken & Albert Markert : Ordentliche Kunst (Lokomov)
21.00 - 22:00 Diskussionsrunde zum Motto des diesjährigen Camps " Kommt der Kunst näher" (Lokomov)

Samstag 22. November

10.00 - 11.00 Einführung in die Klangkunst im öffentlichen Raum - Roswitha von den Driesch und Jens Uwe Dyffort (Lokomov)
11.15 - 18.15 Workshop Klangmodule (max. 10 Leute) - Roswitha von den Driesch und Jens Uwe Dyffort (NIKOLA TESLA)
12.30 - 15.00 Lecture und Workshop "Kunst am Bau" - Künstlergruppe inges idee (Lokomov)
16.00 - 18.00 Lecture und Workshop "Kunst im Stadtquartier" - Simone Zaugg & Pfelder vom Kunstprojekt "Kurt-Kurt" (Berlin Moabit) (Lokomov)
18.30 - 20.00 Präsentation der Ergebnisse vom Workshop ( NIKOLA TESLA)
ab 21:00 Tanzveranstaltung Early Bird mit discotheque tandem ( NIKOLA TESLA)

Sonntag 23. November

11.00 - 12.00 Kunst im öffentlichen Raum am Beispiel des Projekts "Nimm Platz". Diskussion am Kunstwerk mit dem Künstler. (Bernsbachplatz)

 

neue musik festival 2013, 5. diagonale


Samstag, 05.10 und am Sonntag 06.10.2013

Am Samstag in der Oetker Halle in Bielefeld, von 18-24 Uhr
und am Sonntag im Theater Gütersloh, von 15-21 Uhr.

Rudolf-Oetker-Halle, Lampingstraße 16, 33615 Bielefeld
Theater Gütersloh, Barkeystraße 15, 33330 Gütersloh
Cooperativa Neue Musik in Kooperation mit dem Kulturamt Bielefeld

Künstlerische Gesamtleitung: Willem Schulz + Marcus Beuter
Gefördert durch das Land NRW, das Kulturamt Bielefeld, die Hanns-Bisegger-Stiftung, moBiel

 

 

blicke goes open air


Am 24. August 2013 um 21:00 öffnet blicke sein Archiv und zeigt auch seine Wurzeln: Stadtinterventionen

blicke unterwegs, R15 in Bochum, 31.10.2013

blicke filmfestival des ruhrgebiets
Wallbaumweg 108
44894 Bochum
0234-26616
www.blicke.org

 

 

 

 

Genius Loci, Em 2 (nach L. Moholy-Nagy), Weimar

Die Orte der Wanderausstellung 10. Mai bis 14. Juli 2013 Öffnungszeiten 10:00-22:00 Uhr


10. bis 24.05. Thalia Universitätsbuchhandlung GmbH, Schillerstraße 5a / Weimarer Kaffeerösterei, Herderplatz 16 / Buchhandlung „Die Eule“ in Weimar, Frauentorstraße 9-11

25. bis 31.05, Best Western Premier Grand Hotel Russischer Hof, Goetheplatz 2 / Schillerkaufhaus, Schillerstraße 11 Merkur Bank, Wielandstraße 3


01. bis 02.06. Best Western Premier Grand Hotel Russischer Hof, Goetheplatz 2


03. bis 04.06. Digital Bauhaus, Weimarhalle, Unesco-Platz 1


05. bis 09.06. Lange Nacht der Museen Schillerhaus, Schillerstr. 12


10. bis 20.06. Schillerhaus, Schillerstr. 12 Ring / Weimar/Kinderschuhladen, Windischenstr. 19 Teeboutique am Schillermuseum, Windischenstr. 23


21.06 bis 01.07. Schmuck und Design, Schützengasse 9 / Schmuck und Design, Frauenplan 7 / S.Oliver Selection Store, Schillerstr. 14


06.07. Sommerfest zum Auftakt der Veranstaltungsreihe Weimarer Sommer


02. bis 11.07. Port-Wein-Kiste, Rittergasse 1 / S.Oliver Selection Store, Schillerstr. 14 / Weimarer Wohnstätte, Frauenplan 6

 

 

 

 

 

Geteilte Zeit

16.03.13 bis 21.04.13

 

 

 

Nicole Ahland, Sabine Dehnel, Klaus Lomnitzer, Adam Thompson, Roswitha von den Driesch und Thomas Hombach

Kuratorin: Barbara Auer

Vernissage am 15.03.13 um 20.00 Uhr
Begrüßung: Hans-Dieter Schlimmer, Oberbürgermeister
Einführung: Hans Thill, Künstlerischer Leiter des Künstlerhauses Edenkoben

 

Begleitprogramm


24.03.13 | 15.00 Uhr
Rundgang durch die Ausstellung
Mit Nicole Ahland, Klaus Lomnitzer und Thomas Hombach
Moderation: Barbara Auer


17.04.13 | 19.00 Uhr
Abbas Khider: "Brief in die Auberginenrepublik"
Der Autor, Stipendiat 2013 des Künstlerhauses Edenkoben, im Gespräch mit Anja Ohmer

 


Stadt Landau in der Pfalz / Städtische Galerie Villa Streccius | Südring 20 | 76829 Landau in der Pfalz | Tel. 06341/898472

www.kuenstlerhaus-edenkoben.de

 

Einladungskarte

 

© Roswitha von den Driesch


10.11.2012 - 06.01.2013

Zwischen Maßnahmen

Eine Video-Klanginstallation von Roswitha von den Driesch und Jens-Uwe Dyffort

Eröffnung Freitag, den 9. November 2012, um 19 Uhr.

Es sprechen:
Dr. Ines Kehl (Kunstverein Ludwigshafen, 1. Vorsitzende)
Dr.Eva Lohse (Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen a.Rh.)
Barbara Auer im Gespräch mit Roswitha von den Driesch und Jens-Uwe Dyffort

Kunstverein Ludwigshafen a.Rh.
Bismarckstr. 44-48
67059 Ludwigshafen
Tel. 0621 / 5042012 (Ausstellungshalle)
Tel. 0621 / 528055 (Geschäftsstelle)
www.kunstverein-ludwigshafen.de

Öffnungszeiten: Di -Fr 12-18 Uhr, Sa und So 11-18 Uhr
Samstags Eintritt frei, um 14 Uhr findet eine Führung statt.

 


 

 

 

 

blicke filmfestival des ruhrgebiets

22.- 25.11.2012

19 Uhr Eröffnung der Ausstellung und des Festivals

Der experimentelle Film Goliath ist im Filmprogramm 1, ab 20 Uhr zu sehen.

weitere Informationen zum Programm: www.blicke.org

blicke filmfestival des ruhrgebiets
im Kino Endstation
Bahnhof Langendreer
Wallbaumweg 108
44894 Bochum
Tel. +49 (0)234 / 26616

 

Filmstill/ Videoanimation Goliath / Dyffort & von den Driesch


03.07. - 31.07. 2012

Installationen
Cage 100
Künstlerische Interventionen am Hauptbahnhof Darmstadt
Ein Projekt im Rahmen des Architektursommers Rhein-Main und der 46. Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt
Veranstaltet vom Internationalen Musikinstitut Darmstadt (IMD), dem Darmstädter Architektursommer e.V. und der Centralstation
Ermöglicht von Kulturfonds Frankfurt RheinMain, der Wissenschaftsstadt Darmstadt und Merck

sammelstellen / Klanginstallation von hans w. koch
Brunnenlieder 2009/2012/ Klanginstallation von Christina Kubisch
Punktierte Allee – Am Hauptbahnhof Darmstadt / Klanginstallation von Roswitha von den Driesch und Jens-Uwe Dyffort
l u f t z u g / KlangPlastik von Johannes S. Sistermanns


Installationen und Projektionen
Verschiedene Projekte von Studentenklassen der Hochschule Darmstadt (h_da) und der
Fachhochschule Dortmund


 

Villa Aurora
Artists Residence - Historic Landmark
520 Paseo Miramar
Pacific Palisades, CA 90272

www.villa-aurora.org
www.facebook.com/villa-aurora

 

Aufenthalt 03.03. bis 27.05.2012

 

 

 

 

 

 

sound recordings, Silverlake, Los Angeles, © Dyffort & von den Driesch


 

 

 

 

Tag der offenen Tür im Künstlerhaus Lukas

29.01.2012 ab 15 Uhr

Katia Klose | Ingolf Watzlaw | Daniel Vezza | Claudia Garbe | Daniela Dröscher | Jens-Uwe Dyffort | Roswitha von den Driesch

Künstlerhaus Lukas
Dorfstraße 35
18347 Ahrenshoop
Tel. +49 (0)3 82 20 / 694 20
www.kuenstlerhaus-lukas.de

 

Filmstill/ Video-Klanginstallation kWatt / Dyffort & von den Driesch


Atelierausstellung Künstlerhaus Edenkoben

13.10.2011 ab 15 Uhr

 

 

 

Ateliergespräch Künstlerhaus Edenkoben

 

mit Roswitha von den Driesch, Stipendiatin des Künstlerhauses, und Barbara Auer, Direktorin des Kunstvereins Ludwigshafen

Freitag, 2. Dezember, 19 Uhr

 

»Schwebende Verhandlungen«, © Roswitha von den Driesch

 

 


 

 

 

 

Nur Arbeit und kein Spiel macht dumm

03.09.- 29.10. 2011

Kunsthaus Raskolnikow / Galerie e.V.

Kunsthaus Raskolnikow / Galerie e.V.
Böhmische Straße 34
D - 01099 Dresden
Tel./ Fax 0351 8045 708
www.galerie-raskolnikow.de
galerie@raskolnikow.de
Büro: Dienstag - Freitag 10 -16
Galerie: Mittwoch - Freitag 15 -18
Sonnabend 11-14

 

Roswitha von den Driesch, Christan Hasucha, Ingeborg Lockemann, Elke Mohr, Francis Zeischegg


 

 

 

 

The Animal Gaze

18 February - 20 March 2011

Sheffield Institute of Arts Gallery

Curated by Rosemarie McGoldrick, Dr. Robert McKay, Chloë Brown

Opening event: Thursday 17th February 2011 6.30-8.30pm

 

18 February - 20 March 2011

Open: 10am-5pm daily, including weekends and until 8m on Wednesdays.

Sheffield Institute of Arts Gallery
Sheffield Hallam University, Furnival Building, 153 Arundel Street S1 2NS
www.shu.ac.uk/art/gallery

The Animal Gaze examines new ways in which animals appear in contemporary art and the ethics and aesthetics to which such practice may be subject. Representations of animals that regularly appear elsewhere in visual culture are avoided (no animals as decoration, nor status symbols and vehicles for ancient mythology or totemic ritual). Instead, the exhibition shows stances outside anthropocentrism, deconstructions of species taxonomies, constructions of the idea of difference and documentation of the consequences of indifference.
The Animal Gaze includes video works by artists working in the UK and internationally. They visualise humans´ real and imaginary encounters with other species, and portray animals that are domestic and wild, working and at rest, alone and huddled to gether. Capturing all the affective power of such animal encounters, The Animal Gaze challenges the viewer to look at animals differently and, perhaps, to perceive animals looking back.

 

Artists: Angela Bartram, Sarah Beddington, Catherine Bell, Suky Best, Rich Broomhall, Chloë Brown, Mircea Cantor, Roz Cran, Roswitha von den Driesch and Jens-Uwe Dyffort, Tessa Farmer, Hayden Fowler, Kathy High, Jacob Cartwright and Nick Jordan, Cathryn Jiggens, Aurelia Mihai, Daniel Mijic, Roz Mortimer, Melody Owen, Clara Rueprich, Miranda Whall.


 

24. Stuttgarter Filmwinter
Festival for Expanded Media

Ten Rooms - Expanded Media Exhibition

 

Tessa Knapp (DE), Herman Asselberghs (BE), Roswitha von den Driesch (DE), Veronika Susanne Bökelmann & Anett Vietzke (DE), Alexander Glandien (AT), La belle Imira (DE), M+M (DE), Amélie Brisson-Darveau & Pavitra Wickramasinghe (CA), Judith Röder (DE), Carlos Motta (US), Eduard Menz (CA), TheGreenEyl (DE)
Special Guests: Johannes Auer (DE), Marc Lee CH)

Wand 5 e.V.
Filmhaus Stuttgart
Friedrichstraße 23A
70174 Stuttgart

24. Stuttgarter Filmwinter

  Die Ausstellung ist geöffnet:
20.– 23.01. 13:OO – 20:00 UHR (FESTIVAL)
27.– 30.01. 14:OO – 20:00 UHR

Mi, 19.01.
19:30 Uhr Ausstellungseröffnung
20:30 Uhr Performance „searchsonata 181"
von Johannes Auer
21:00 Uhr Führung durch die Ausstellung
21:30 Uhr Elektominibarklingelton (Musik Act)


©dyffort & driesch